„Das gemeinsame Gedenken verbindet uns!“ Mit einer Menschenkette haben Bundespräsident Steinmeier und Elke Büdenbender zusammen mit vielen Dresdener Bürgerinnen und Bürgern an die Opfer des Bombenangriffs in Dresden im Zweiten Weltkrieg heute vor 75 Jahren erinnert. Mit dabei war auch der Herzog von Kent, Schirmherr des Dresden Trust, der für Spenden zum Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche geworben hatte und sich für deutsch-britische Verständigung einsetzt. „Wir gedenken heute der Opfer des Bombenkriegs in Dresden, in Deutschland und in Europa. Und wir gedenken aller Opfer von Völkermord, Krieg und Gewalt“, sagte der Bundespräsident. ⬆️ Mehr dazu gleich in der Story! +++ ‘This joint commemoration unites us across borders.‘ Along with many inhabitants of Dresden, Federal President Steinmeier and Elke Büdenbender commemorated the victims of the bombing of Dresden during World War II 75 years ago. The event was also attended by the Duke of Kent, Royal Patron of the Dresden Trust which had raised donations to help rebuild the Frauenkirche (Church of Our Lady) and committed to German-British friendship. ‘Today, we remember the victims of the bombing war in this city, in Germany, and in Europe. And we remember all victims of genocide, war, and violence,’ the Federal President said. #dresden #frauenkirche #deutschegeschichte #germanhistory #neveragain #bundespräsident #steinmeier

„Das gemeinsame Gedenken verbindet uns!“ Mit einer Menschenkette haben Bundespräsident Steinmeier und Elke Büdenbender zusammen mit vielen Dresdener Bürgerinnen und Bürgern an die Opfer des Bombenangriffs in Dresden im Zweiten Weltkrieg heute vor 75 Jahren erinnert. Mit dabei war auch der Herzog von Kent, Schirmherr des Dresden Trust, der für Spenden zum Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche geworben hatte und sich für deutsch-britische Verständigung einsetzt. „Wir gedenken heute der Opfer des Bombenkriegs in Dresden, in Deutschland und in Europa. Und wir gedenken aller Opfer von Völkermord, Krieg und Gewalt“, sagte der Bundespräsident. ⬆️ Mehr dazu gleich in der Story! +++ ‘This joint commemoration unites us across borders.‘ Along with many inhabitants of Dresden, Federal President Steinmeier and Elke Büdenbender commemorated the victims of the bombing of Dresden during World War II 75 years ago. The event was also attended by the Duke of Kent, Royal Patron of the Dresden Trust which had raised donations to help rebuild the Frauenkirche (Church of Our Lady) and committed to German-British friendship. ‘Today, we remember the victims of the bombing war in this city, in Germany, and in Europe. And we remember all victims of genocide, war, and violence,’ the Federal President said. #dresden #frauenkirche #deutschegeschichte #germanhistory #neveragain #bundespräsident #steinmeier
Profil Account Quelle

Bilder: Frank-Walter Steinmeier Instagram Profil


„Das gemeinsame Gedenken verbindet uns!“ Mit einer Menschenkette haben Bundespräsident Steinmeier und Elke Büdenbender zusammen mit vielen Dresdener Bürgerinnen und Bürgern an die Opfer des Bombenangriffs in Dresden im Zweiten Weltkrieg heute vor 75 Jahren erinnert. Mit dabei war auch der Herzog von Kent, Schirmherr des Dresden Trust, der für Spenden zum Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche geworben hatte und sich für deutsch-britische Verständigung einsetzt. „Wir gedenken heute der Opfer des Bombenkriegs in Dresden, in Deutschland und in Europa. Und wir gedenken aller Opfer von Völkermord, Krieg und Gewalt“, sagte der Bundespräsident. ⬆️ Mehr dazu gleich in der Story! +++ ‘This joint commemoration unites us across borders.‘ Along with many inhabitants of Dresden, Federal President Steinmeier and Elke Büdenbender commemorated the victims of the bombing of Dresden during World War II 75 years ago. The event was also attended by the Duke of Kent, Royal Patron of the Dresden Trust which had raised donations to help rebuild the Frauenkirche (Church of Our Lady) and committed to German-British friendship. ‘Today, we remember the victims of the bombing war in this city, in Germany, and in Europe. And we remember all victims of genocide, war, and violence,’ the Federal President said. #dresden #frauenkirche #deutschegeschichte #germanhistory #neveragain #bundespräsident #steinmeier

Ihr seid mit Abstand unsere Liebsten! Heute, am Internationalen Tag der Familie, denken wir ganz besonders an unsere Eltern und Großeltern, die wir zurzeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht umarmen können. Halten wir trotz der vorsichtigen Lockerungen weiterhin Abstand, um diese lieben Menschen zu schützen. Teilen wir dennoch unsere schönsten Momente der Nähe miteinander – durch Familienfotos! Die ersten zwei Fotos zeigen Bundespräsident Steinmeier gemeinsam mit seiner Mutter und seiner Frau Elke Büdenbender bei seinem Amtsantritt im März 2017. Im dritten Foto blättert die Mutter des Bundespräsidenten in einem Familienalbum. Zeigen auch Sie Ihre liebsten Familienfotos als Zeichen von Nähe trotz Abstand im Feed oder als Story und taggen Sie @bundespraesident.steinmeier! +++ You are far and away our best beloved ones! Today, on the International Day of Families, we think particularly of our parents and grandparents whom we cannot embrace at the moment because of the coronavirus pandemic. Despite the careful easing measures, let’s continue to keep our distance in order to protect our loved ones. And yet, let’s share our most beautiful moments of closeness with each other – through family photos! The first two photos show Federal President Steinmeier together with his mother and his wife Elke Büdenbender during his inauguration in March 2017. In the third photo, the mother of the Federal President leafs through a family album. Show your favourite family photos as a sign of closeness despite distance and tag @bundespraesident.steinmeier! #internationalertagderfamilie #familie #zusammenhalt #nähetrotzabstand #internationaldayoffamilies #family #together #togetherapart #elkebüdenbender #bundespräsident #steinmeier

Ihr seid mit Abstand unsere Liebsten! Heute, am Internationalen Tag der Familie, denken wir ganz besonders an unsere Eltern und Großeltern, die wir zurzeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht umarmen können. Halten wir trotz der vorsichtigen Lockerungen weiterhin Abstand, um diese lieben Menschen zu schützen. Teilen wir dennoch unsere schönsten Momente der Nähe miteinander – durch Familienfotos! Die ersten zwei Fotos zeigen Bundespräsident Steinmeier gemeinsam mit seiner Mutter und seiner Frau Elke Büdenbender bei seinem Amtsantritt im März 2017. Im dritten Foto blättert die Mutter des Bundespräsidenten in einem Familienalbum. Zeigen auch Sie Ihre liebsten Familienfotos als Zeichen von Nähe trotz Abstand im Feed oder als Story und taggen Sie @bundespraesident.steinmeier! +++ You are far and away our best beloved ones! Today, on the International Day of Families, we think particularly of our parents and grandparents whom we cannot embrace at the moment because of the coronavirus pandemic. Despite the careful easing measures, let’s continue to keep our distance in order to protect our loved ones. And yet, let’s share our most beautiful moments of closeness with each other – through family photos! The first two photos show Federal President Steinmeier together with his mother and his wife Elke Büdenbender during his inauguration in March 2017. In the third photo, the mother of the Federal President leafs through a family album. Show your favourite family photos as a sign of closeness despite distance and tag @bundespraesident.steinmeier! #internationalertagderfamilie #familie #zusammenhalt #nähetrotzabstand #internationaldayoffamilies #family #together #togetherapart #elkebüdenbender #bundespräsident #steinmeier

🇩🇪🇮🇱 55 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel: „Deutsche und Israelis haben seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen einen weiten Weg zurückgelegt“, sagte Bundespräsident Steinmeier heute in einem Telefonat mit dem israelischen Präsidenten Rivlin: „In dieser Zeit sind über dem furchtbaren, dem vermeintlich ewig trennenden Abgrund der Shoah zahlreiche Brücken und Verbindungen in eine bessere, gemeinsame Zukunft entstanden. Wir haben allen Anlass, dieses von Menschen beider Länder geschaffene Wunder zu feiern.“ Eigentlich wäre der Bundespräsident dazu kürzlich zu einem Staatsbesuch nach Israel gereist. Dieser musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. „Diesen Besuch hole ich nach, sobald es die Umstände erlauben“, so der Bundespräsident. Zuletzt hatten sich die beiden Staatsoberhäupter zum Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren im Januar in Israel, Polen und Deutschland getroffen – hier ein Foto von der Gedenkveranstaltung im Deutschen Bundestag. +++ 55 years of diplomatic relations between Germany and Israel: ‘Germans and Israelis have come a long way since the beginning of their diplomatic relations,’ said Federal President Steinmeier during his phone call with the President of Israel Reuven Rivlin: ‘In these times, many bridges have been built over the terrible, supposedly eternal abyss of the Shoah, and many connections have been formed for a better common future. We have every reason to celebrate this miracle which was created by the people of both countries.’ Recently, the Federal President was supposed to go on a state visit to Israel but this had to be postponed because of the coronavirus pandemic. ‘I will pay my visit as soon as the circumstances allow,’ said the Federal President. The last time the two heads of state met was in Israel, Poland, and Germany in January on the occasion of the commemoration of the liberation of the Auschwitz concentration camp 75 years ago – here is a photo of the memorial event in the German Bundestag. #israel #diplomatie #diplogram #bundespräsident #steinmeier

🇩🇪🇮🇱 55 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel: „Deutsche und Israelis haben seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen einen weiten Weg zurückgelegt“, sagte Bundespräsident Steinmeier heute in einem Telefonat mit dem israelischen Präsidenten Rivlin: „In dieser Zeit sind über dem furchtbaren, dem vermeintlich ewig trennenden Abgrund der Shoah zahlreiche Brücken und Verbindungen in eine bessere, gemeinsame Zukunft entstanden. Wir haben allen Anlass, dieses von Menschen beider Länder geschaffene Wunder zu feiern.“ Eigentlich wäre der Bundespräsident dazu kürzlich zu einem Staatsbesuch nach Israel gereist. Dieser musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. „Diesen Besuch hole ich nach, sobald es die Umstände erlauben“, so der Bundespräsident. Zuletzt hatten sich die beiden Staatsoberhäupter zum Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren im Januar in Israel, Polen und Deutschland getroffen – hier ein Foto von der Gedenkveranstaltung im Deutschen Bundestag. +++ 55 years of diplomatic relations between Germany and Israel: ‘Germans and Israelis have come a long way since the beginning of their diplomatic relations,’ said Federal President Steinmeier during his phone call with the President of Israel Reuven Rivlin: ‘In these times, many bridges have been built over the terrible, supposedly eternal abyss of the Shoah, and many connections have been formed for a better common future. We have every reason to celebrate this miracle which was created by the people of both countries.’ Recently, the Federal President was supposed to go on a state visit to Israel but this had to be postponed because of the coronavirus pandemic. ‘I will pay my visit as soon as the circumstances allow,’ said the Federal President. The last time the two heads of state met was in Israel, Poland, and Germany in January on the occasion of the commemoration of the liberation of the Auschwitz concentration camp 75 years ago – here is a photo of the memorial event in the German Bundestag. #israel #diplomatie #diplogram #bundespräsident #steinmeier

Gottesdienstbesuch am Sonntag: Jetzt ist dies in ganz Deutschland wieder möglich – unter Wahrung von Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Bundespräsident Steinmeier war heute gemeinsam mit Elke Büdenbender in der evangelischen St. Marienkirche in Berlin-Mitte und sagte im Anschluss: „Es war sehr schön, heute erstmals wieder einen Sonntagsgottesdienst zu besuchen. Auch unter besonderen Bedingungen, mit Mundschutz und im kleineren Kreis, ist es diese Erfahrung von Gemeinschaft, die uns Menschen mit Zuversicht und Kraft erfüllt. Darauf haben viele Menschen Wochen lang gewartet.“ Er dankte den Kirchen und allen anderen Religionsgemeinschaften in Deutschland: „In der Corona-Pandemie haben sie sich von Anfang an verantwortungsvoll und umsichtig verhalten. Sie nehmen Einschränkungen des religiösen Lebens in Kauf, um vor der Verbreitung von Corona zu schützen. Und sie sind neue Wege in der Seelsorge gegangen, um auch in dieser krisenhaften Zeit für die Gläubigen da zu sein.“ +++ Attending Sunday church services is now possible again all over Germany – while keeping distance and hygiene regulations. Federal President Steinmeier attended the service at St Mary’s Church in Berlin-Mitte with Elke Büdenbender today and said afterwards: ‘It was very nice to attend Sunday service again today. Even under special circumstances – with face masks and in a smaller group – this is an experience of community that inspires us with confidence and strength. Many people have waited for this for weeks.’ He thanked the Churches and all other religious communities in Germany: ‘From the beginning, they have acted responsibly and cautiously during the corona pandemic. They are willing to accept restrictions in religious life to contain the spread of the coronavirus. And they found new ways to provide pastoral care in order to be there for the believers in these times of crisis.’ @marienkirche_berlin #gottesdienst #kirche #service #church #religion #zusammenhalt #together #corona #coronavirus #covid19 #bundespräsident #steinmeier #elkebüdenbender

Gottesdienstbesuch am Sonntag: Jetzt ist dies in ganz Deutschland wieder möglich – unter Wahrung von Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Bundespräsident Steinmeier war heute gemeinsam mit Elke Büdenbender in der evangelischen St. Marienkirche in Berlin-Mitte und sagte im Anschluss: „Es war sehr schön, heute erstmals wieder einen Sonntagsgottesdienst zu besuchen. Auch unter besonderen Bedingungen, mit Mundschutz und im kleineren Kreis, ist es diese Erfahrung von Gemeinschaft, die uns Menschen mit Zuversicht und Kraft erfüllt. Darauf haben viele Menschen Wochen lang gewartet.“ Er dankte den Kirchen und allen anderen Religionsgemeinschaften in Deutschland: „In der Corona-Pandemie haben sie sich von Anfang an verantwortungsvoll und umsichtig verhalten. Sie nehmen Einschränkungen des religiösen Lebens in Kauf, um vor der Verbreitung von Corona zu schützen. Und sie sind neue Wege in der Seelsorge gegangen, um auch in dieser krisenhaften Zeit für die Gläubigen da zu sein.“ +++ Attending Sunday church services is now possible again all over Germany – while keeping distance and hygiene regulations. Federal President Steinmeier attended the service at St Mary’s Church in Berlin-Mitte with Elke Büdenbender today and said afterwards: ‘It was very nice to attend Sunday service again today. Even under special circumstances – with face masks and in a smaller group – this is an experience of community that inspires us with confidence and strength. Many people have waited for this for weeks.’ He thanked the Churches and all other religious communities in Germany: ‘From the beginning, they have acted responsibly and cautiously during the corona pandemic. They are willing to accept restrictions in religious life to contain the spread of the coronavirus. And they found new ways to provide pastoral care in order to be there for the believers in these times of crisis.’ @marienkirche_berlin #gottesdienst #kirche #service #church #religion #zusammenhalt #together #corona #coronavirus #covid19 #bundespräsident #steinmeier #elkebüdenbender

🇪🇺 Vor 75 Jahren ging der Zweite Weltkrieg zu Ende. Das ruft uns heute, am Europatag, noch einmal in Erinnerung, welche Errungenschaft, welches Glück das vereinte, friedliche Europa bedeutet. In seiner Rede zum Tag der Befreiung am 8. Mai sagte Bundespräsident Steinmeier: „Wir müssen Europa zusammenhalten. Wir müssen als Europäer denken, fühlen und handeln. Wenn wir Europa, auch in und nach dieser Pandemie, nicht zusammenhalten, dann erweisen wir uns des 8. Mai nicht als würdig. Wenn Europa scheitert, scheitert auch das ‚Nie wieder‘!“ (Das Foto zeigt den Bundespräsidenten im vergangenen Jahr, als er unter dem Motto „Flagge zeigen für Europa!“ zur Teilnahme an der Europawahl aufrief.) +++ 🇪🇺 The Second World War ended 75 years ago. Today, on Europe Day, this reminds us again what an achievement and what a fortune our united and peaceful Europe is. In his speech on the occasion of the Day of Liberation on 8 May, Federal President Steinmeier said: ‘We must keep Europe together. We must think, feel and act as Europeans. If we do not hold Europe together, also during and after this pandemic, then we will have shown ourselves not to be worthy of 8 May. If Europe fails, the “never again” also fails!‘ (The photo of the Federal President is from last year when he called for participation in the European elections under the motto ‘Show your colours for Europe!’) #europatag #europa #europäischeunion #zusammenhalt #75jahrekriegsende #zweiterweltkrieg #geschichte #deutschegeschichte #niewieder #europeday #europe #europeanunion #together #neveragain #weremember #ww2 #history #germanhistory #bundespräsident #steinmeier

🇪🇺 Vor 75 Jahren ging der Zweite Weltkrieg zu Ende. Das ruft uns heute, am Europatag, noch einmal in Erinnerung, welche Errungenschaft, welches Glück das vereinte, friedliche Europa bedeutet. In seiner Rede zum Tag der Befreiung am 8. Mai sagte Bundespräsident Steinmeier: „Wir müssen Europa zusammenhalten. Wir müssen als Europäer denken, fühlen und handeln. Wenn wir Europa, auch in und nach dieser Pandemie, nicht zusammenhalten, dann erweisen wir uns des 8. Mai nicht als würdig. Wenn Europa scheitert, scheitert auch das ‚Nie wieder‘!“ (Das Foto zeigt den Bundespräsidenten im vergangenen Jahr, als er unter dem Motto „Flagge zeigen für Europa!“ zur Teilnahme an der Europawahl aufrief.) +++ 🇪🇺 The Second World War ended 75 years ago. Today, on Europe Day, this reminds us again what an achievement and what a fortune our united and peaceful Europe is. In his speech on the occasion of the Day of Liberation on 8 May, Federal President Steinmeier said: ‘We must keep Europe together. We must think, feel and act as Europeans. If we do not hold Europe together, also during and after this pandemic, then we will have shown ourselves not to be worthy of 8 May. If Europe fails, the “never again” also fails!‘ (The photo of the Federal President is from last year when he called for participation in the European elections under the motto ‘Show your colours for Europe!’) #europatag #europa #europäischeunion #zusammenhalt #75jahrekriegsende #zweiterweltkrieg #geschichte #deutschegeschichte #niewieder #europeday #europe #europeanunion #together #neveragain #weremember #ww2 #history #germanhistory #bundespräsident #steinmeier

Innehalten und erinnern: Mit einer gemeinsamen Kranzniederlegung gedenken Bundespräsident Steinmeier und die Spitzen der anderen Verfassungsorgane heute des Endes des Zweiten Weltkrieges in Europa und der Befreiung vom Nationalsozialismus vor 75 Jahren. In seiner Rede vor der Neuen Wache in Berlin sagte der Bundespräsident: „Damals wurden wir befreit. Heute müssen wir uns selbst befreien! Von der Versuchung eines neuen Nationalismus, von Hass und Hetze und Demokratieverachtung – denn sie sind doch nichts anderes als die alten bösen Geister in neuem Gewand.“ Die ganze Rede auf www.bundespraesident.de und mehr dazu in der Story ⬆️ +++ Pause and remember: with a wreath-laying ceremony, Federal President Steinmeier and the other heads of the constitutional bodies Bundestag, Bundesrat, Federal Constitutional Court and Federal Cabinet commemorated the end of the Second World War in Europe and the liberation from National Socialism 75 years ago today. In front of the Neue Wache in Berlin, the Central Memorial of the Federal Republic of Germany for the Victims of War and Dictatorship, the Federal President said in his speech: ‘In 1945 we were liberated. Today, we must liberate ourselves. From the temptations of a new brand of nationalism, from hatred and hate speech, and contempt for democracy – for they are but the old evil in a new guise.’ The full speech on www.bundespraesident.de and find out more in the Story ⬆️ #75jahrekriegsende #gedenken #ww2 #befreiung #niewieder #niewiederkrieg #8mai #geschichte #deutschegeschichte #remembrance #liberation #neveragain #history #germanhistory #bundeskanzlerin #bundestag #bundesrat #bundesverfassungsgericht #bundespräsident #steinmeier

Innehalten und erinnern: Mit einer gemeinsamen Kranzniederlegung gedenken Bundespräsident Steinmeier und die Spitzen der anderen Verfassungsorgane heute des Endes des Zweiten Weltkrieges in Europa und der Befreiung vom Nationalsozialismus vor 75 Jahren. In seiner Rede vor der Neuen Wache in Berlin sagte der Bundespräsident: „Damals wurden wir befreit. Heute müssen wir uns selbst befreien! Von der Versuchung eines neuen Nationalismus, von Hass und Hetze und Demokratieverachtung – denn sie sind doch nichts anderes als die alten bösen Geister in neuem Gewand.“ Die ganze Rede auf www.bundespraesident.de und mehr dazu in der Story ⬆️ +++ Pause and remember: with a wreath-laying ceremony, Federal President Steinmeier and the other heads of the constitutional bodies Bundestag, Bundesrat, Federal Constitutional Court and Federal Cabinet commemorated the end of the Second World War in Europe and the liberation from National Socialism 75 years ago today. In front of the Neue Wache in Berlin, the Central Memorial of the Federal Republic of Germany for the Victims of War and Dictatorship, the Federal President said in his speech: ‘In 1945 we were liberated. Today, we must liberate ourselves. From the temptations of a new brand of nationalism, from hatred and hate speech, and contempt for democracy – for they are but the old evil in a new guise.’ The full speech on www.bundespraesident.de and find out more in the Story ⬆️ #75jahrekriegsende #gedenken #ww2 #befreiung #niewieder #niewiederkrieg #8mai #geschichte #deutschegeschichte #remembrance #liberation #neveragain #history #germanhistory #bundeskanzlerin #bundestag #bundesrat #bundesverfassungsgericht #bundespräsident #steinmeier